Alle Artikel in: Reiseberichte

Hier findet ihr meine Reiseberichte aus aller Welt! Seychellen, Südafrika, Curacao, Sansibar & Co. – ich liebe es zu reisen. Lest hier meine Erzählungen, Geschichten, Tipps und Erfahrungsberichte.

Cape Reinga Northland Neuseeland

Neuseeland Rundreise (1) – Northland

Kapitel 1 Hallo Neuseeland. Ein Land voller Abenteuer. Bekannt für seine atemberaubende Landschaft, immergrünen Wälder, zerklüfteten Küsten, kilometerlangen Sandstrände und wunderschönen Gletscher. Die Tierwelt mit einer einzigartigen Vogelwelt, den Walen, Delfinen, Pinguinen, Robben – und nicht zu vergessen die Millionen von Schafe und Milchkühe. Die Vielfalt an Aktivitäten so grenzenlos, dass ich mir im Vorfeld kein Bild machen konnte. Meine Vorfreude war riesig. Es würde eine Rundreise quer durch Neuseeland werden. Vier Mädels, ein Campervan und knapp über einen Monat Zeit. Die Route haben wir im Vorfeld grob festgelegt. Wir starteten auf der Nordinsel und los ging es von der Hauptstadt Auckland in Richtung Norden. Auckland ist die größte Stadt des Neuseelands und eine der dünnsten besiedelten Großstädte der Welt, denn es leben dort nur 1,5 Millionen Menschen. Den Campervan hatten wir zwar zwei Monate im Voraus gebucht, aber er war zu Beginn unserer Rundreise nicht direkt verfügbar und so hatten wir für die ersten drei Tage einen 8-Sitzer, mit dem wir die komplette Nordspitze (Northland) abfuhren und in dem wir auch zu viert schliefen. Da wir …

Malediven

Traumstrand gesucht? 8 Reiseblogger verraten ihre Geheimtipps

 Die schönsten Traumstrände auf der Welt Weißer Sand, Sonnenschein, Palmen, türkisblaues Meer, Natur pur – überall auf der Welt locken Traumstrände mit Postkarten-Idylle. Ganz egal, ob Karibik, Thailand, Südostasien, Ecuador, Afrika oder andere – jeder Reisende macht seine eigenen Erfahrungen und hat seinen schönsten Strand auf der Welt. Oft sind es absolute Geheimtipps, die besonders versteckte Paradiese zeigen. Daher habe ich acht Reiseblogger nach ihren Favoriten gefragt. Oben auf dem Bild seht ihr übrigens den Lieblingsstrand von Marianna von Weltenbummler Mag. Meiner liegt übrigens auf den Seychellen. 8 Reiseblogger verraten dir, wo du ihren absoluten Traumstrand findest. Ein großes DANKESCHÖN für die Teilnahme geht an: Off-The-Path puriy Faszination Südostasien Going Vagabond Weltenbummler Mag WE TRAVEL THE WORLD World Meets Girl Bravebird     Welcher ist dein absoluter Traumstrand? Ton Sai Beach in Thailand Mein absoluter Traumstrand hat keinen weißen Sand und kein türkises Wasser und liegt nicht auf Bora Bora oder den Philippinen, sondern in einer sehr kleinen Bucht direkt neben dem überfüllten und touristischen Railay Beach im Süden Thailands. Tonsai ist einfach super entspannt. Es gibt …

La Digue – die Perle der Seychellen

Sie ist kleinste der drei bewohnten Hauptinseln der Seychellen und die zweite Insel auf der wir übernachten: La Digue. Mit nur 9 km² und 2.200 Einwohnern ist sie meine absolute Lieblingsinsel. Mitten im tiefen Blau des indischen Ozeans ist La Digue Ruhe pur und im Zentrum dicht mit üppigen Pflanzen bedeckt – größere Straßen gibt es hier keine. Hauptbewegungsmittel ist hier mittlerweile fast ausschließlich das Fahrrad und nicht wie früher die Ochsenkarren, die man noch vereinzelt als Taxi sieht.

Praslin - die 2. größte Insel auf den Seychellen (Bild: Google Maps)

Praslin – Träume in Türkis

Nach einer Stunde Fahrt mit der kleinen Fähre Cat Cocos kommen wir bei strahlendem Sonnenschein und leuchtend blauem Himmel auf der Insel Praslin an. Das Meer leuchtet in allen erdenklichen Türkistönen. Ein Traum? Ich kneif mich kurz. Es ist kein Traum. Wir sind im Paradies. Hallo Praslin. Praslin ist die zweitgrößte Insel auf den Seychellen und ist ca. 12 km lang und 5 km breit. Die knapp 7.000 Einwohner leben hier vom Tourismus, der Fischerei und der Landwirtschaft. Unsere erste Unterkunft sind die Beach Villas von Marie-France und Martin in Grand’Anse an der gleichnamigen Bucht im Süden Praslins. Maria-France ist Einheimische und spricht sehr gut Deutsch. Ihr Mann, der Österreicher Martin, ist vor 30 Jahren für sie ausgewandert. Martin ist leidenschaftlicher Fischer und hat eigene Boote. Die Gäste nimmt er sehr gerne auf Ausflüge zu den benachbarten Inseln oder zum Hochsehfischen mit, aber dazu später mehr. Die kleinen Bungalows liegen direkt am Meer und am Rande eines kleinen Ortes, in dem es eine Bank, Restaurants und kleine Supermärkte gibt. Vorgelagert ist eine Terrasse mit direktem …

Seychellen – Ankunft im Paradies

Die erste Reaktion war: „WOW – da möchte ich auch mal hin“. Die zweite: „… in den Flitterwochen“. Beim Stichwort Seychellen denkt jeder sofort an traumhafte, weiße Strände und türkisblaues Wasser – ein wahres Paradies eben. Viele denken jedoch eher an ein Honeymoon-Ziel als an ein Backpacker-Domizil. Aber auch hier ist es möglich, außerhalb der teuren Resorts in günstigen Unterkünften oder Selbstversorgungsanlagen zu übernachten. Die traumhaft weißen & einsamen Strände, die Tropenlandschaft, der unglaubliche indische Ozean mit dem wahnsinnigen Unterwasserleben, die von Wind & Wasser glatt geschlieffenen Granitfelsen, die Riesenschildkröten, die weltweit einzigartige Naturschutzgebiete und noch so viel mehr haben uns in den Bann gezogen. Die Entscheidung für unsere nächste Reise viel sehr schnell. Hallo Paradies. Es ist 6.55 Uhr als wir – nach einem kurzen Zwischenstopp in Abu Dhabi –  mit der Airline Emirates endlich auf Mahé landen. Der Anflug auf die Seychellen ist schon der absolute Wahnsinn. Mitten im tiefen Blau des indischen Ozeans reiht sich eine traumhafte Insel an die nächste und wir können unseren Augen kaum trauen. Die Vorfreude steigt ins unermessliche. …

Gepflasterte Straßen in Trinidad

Trinidad, Kuba – Von Traumstränden, Kolonialbauten und wunderschönen Gassen [4/5]

Nachdem wir in Havanna und Vinales waren, führte uns der nächste Teil unserer Rundreise mit dem Viazul nach Trinidad.  Wir haben die Nacht vorher kaum geschlafen. Aufgrund der vorbeiziehenden Kaltfront und der Fenster ohne Verglasung haben wir die ganze Nacht bei 12 Grad trotz Zwiebellook und vier Decken gezittert – zudem hatten wir uns am Tag vorher einen Sonnenstich geholt – was das Ganze noch verschlimmert hat. Eigentlich wollten wir schon einen Tag eher fahren, aber der Besitzer der Casa hat uns geraten zu warten, damit die Kaltfront vorbeizieht und wir hinter ihr reisen und nicht vor ihr – und dann im schlimmsten Fall wieder von ihr eingeholt werden. Und er hatte Recht, denn am nächsten Tag war sie vorbeigezogen und es war wieder wunderschönes Wetter mit über 30 Grad. Die Busfahrt mit dem Viazul nach Trinidad dauert knapp 9 Stunden (inkl. kleiner Pause) und kostet umgerechnet 25 Euro. Die Fahrt nutzen wir zum Schlafen. Trinidad zählt zu Cubas Schmuckkästchen an der Karibikküste und so können wir es kaum erwarten endlich anzukommen.In Trinidad haben wir auch …

Das grüne Paradies Vinales

Viñales – das grüne Paradies [3/5]

Kleine Häuschen mit Veranda in bunten Farben, Natur pur und der beste Tabak Kubas: Das Viñales-Tal ist eins der schönsten Postkartenmotive des Landes und somit nach dem Hauptstadt-Stress in Havanna unser nächstes Ziel. Mittendrin in dieser eindrucksvollen und saftiggrünen Naturlandschaft liegt das Herz: Der Ort Viñales. Von Havanna nach Viñales. Die Fahrt mit dem Bus Viazul dauert ca. 3,5 Stunden und kostet knapp 10 Euro. Wir haben auch hier keine Unterkunft und retten uns nach der Ankunft wieder durch eine Horde Schlepper, die uns mehrere hundert Meter verfolgen. So schlimm war es in keinem anderen Ort in Kuba. Es dauert ein wenig bis wir auch den letzten abgehängt haben. Wir gehen ein wenig weiter und sehen eine kleine Casa Particular, bei der wir anklopfen. Die Familie hat noch ein Zimmer frei und so führt uns die Mama durch den Garten zu unseren kleinen Mini-Häuschen mitten in Bananen-Stauden. Auch hier müssen wir als erstes unsere Reisepasse abgeben, denn es gelten strenge Regeln bei den Casa Particulares. Jeder Übernachtung muss in ein Buch eingetragen. Valle de Viñales …

Kuba, Backpacker-Tour

Auf geht’s nach Kuba! [1/5]

Kuba ist vor allem bekannt für seine zahlreichen Traumstrände, für den weltbesten Rum, Zigarren, Salsa, nostalgische Oldtimer, beeindruckende Kolonialbauten sowie Städte, die an ein lebendiges Museum erinnern. Viele Klischees. Klischees einer Insel, die genau so, aber dennoch ganz anders ist. Die Natur hat einiges zu bieten : traumhafte Strände, tropische Wälder, ein wunderschönes Klima sowie viele Sonnenstunden. Die Entscheidung stand ganz schnell fest, denn der karibische Inselstaat Kuba stand ganz oben auf meiner Bucketlist.