Alle Artikel in: Inselparadiese

La Réunion Tipps, La Reunion Urlaub, Infos

18 Reisetipps für La Réunion – Tipps zur Planung, Wissenswertes & vieles mehr

Oh ja, die Insel La Réunion hat uns verzaubert Und irgendwie war mir das von vorne herein klar. Was soll auch schon passieren, wenn zwei Outdoormenschen auf ein Wander- und Outdoorparadies treffen? Genau. Ende September hieß es also für uns „Bye bye Seychelles“ und „Hello La Réunion“. Acht Tage waren wir mit einem Mietwagen auf der Insel unterwegs, waren wandern, entdecken, erleben und genießen – mit allen Sinnen. Wir schliefen in einem Bubble im Wald, in einem Baumhaus und weiteren tollen Unterkünften, waren auf dem Vulkan, an Wasserfällen und haben die kreolische Kultur auf Märkten entdeckt. Es war viel zu schön und viel zu kurz. In meinen Reisetipps möchte ich euch meine allgemeine La Réunion Reisetipps. Der Beitrag soll helfen, einen ersten Überblick zu bekommen. Ich habe alle wichtigen Infos zusammengestellt, darunter alles rund um Ein- & Ausreise, beste Reisezeit, Zeitverschiebung, Mietwagenbuchung, Wetter, Straßenverkehr, Unterkünfte, unseren Roadtrip und vieles mehr. Los geht’s! Die Insel La Réunion gehört zum tropischen Maskarenen-Archipel im Indischen Ozean. Sie liegt 800 km vor der Ostküste Madagaskars, 210 km südwestlich von der Insel Mauritius und 9.200 km …

Seychellen wie viele Inseln, wie lange auf welcher Insel

Seychellen – wie viele Inseln bereisen, und wie lange?

Immer wieder fragen mich Urlauber, ob ich auf La Digue nicht langsam einen Inselkoller bekomme. Innerlich muss ich dann schmunzeln. Inselkoller? Auch nach einem Jahr kann ich von der Insel immer noch nicht genug bekommen. Ich entdecke immer wieder neue Dinge, treffe neue Menschen, lerne, staune, erlebe und die Natur ist sowieso jeden Tag anders. Und wenn ich mal was anderes sehen möchte, dann hüpfe ich einfach auf eine andere Insel, mal für einen Tag, mal für ein paar Tage oder auch mal für eine Woche Urlaub im eigenen Land. Wofür gibt es hier denn sonst 115 Inseln? Einen Inselkoller, den habe ich nicht, liegt aber auch daran, dass ich hier nicht jeden Tag Dinge eines Urlaubers mache, sondern einen voll gepackten Alltag habe, der eigentlich nicht anders ist als in Deutschland, nur dass er im Paradies stattfindet, was alleine natürlich schon ein Traum ist. Aber zurück zum Thema. Die Seychellen eignen sich perfekt für ein Inselhopping. Und wenn ich mal genauer darüber nachdenke, kenne ich kein Reiseziel, bei dem das Inselhüpfen tatsächlich so einfach ist. …

Bird Island Seychellen, Bird Island Lodge Seychelles

Bird Island – die Schätze dieser Erde

„No television, no telephones, no air-condition, just masses of birds, turtle and palpitatingly beautiful beaches.“ – Bird Island Lodge, Seychelles Die Seychellen umfassen 115 einzigartige und wundervolle Inseln. Bird Island ist eine von davon und zwar die nördlichste. So nördlich, dass nur etwa fünf Kilometer weiter der Meeresboden 1000 Meter steil in die Tiefe fällt. Dieses Ende des Seychellen-Archipels ist

Sansibar Jambiani Strand

Sansibar, Jambiani & Red Monkey Lodge – mitten ins Herz!

Samstag, 16 Uhr. Sansibar begrüßt mich mit einem herzlichen “JAMBO” und das noch bevor ich die ersten Eindrücke verarbeiten kann. Erst der überfreundliche Zoll-Mitarbeiter bei der Visa-Ausgabe, der mir mit strahlenden Augen entgegenblickt, als ich ihm die 50 US Dollar für die Einreise gebe, dann der Taxifahrer, den ich erst einmal direkt um die Hälfte des Preises drücke – sie alle begrüßen mich mit einem “JAMBO”, was so viel heißt wie “Hallo”. Meine ersten Wörter Swahili lerne ich während meiner Fahrt zur Unterkunft und dabei erfahre ich auch schon viel über diese Insel(n), denn eigentlich ist es ein ganzes Archipel und Sansibar die Hauptinsel. Natürlich ist mein Taxifahrer nicht nur Taxifahrer, sondern auch Tour Guide und Experte für jegliche Ausflüge auf der Insel, die ich aber erst einmal dankend ablehne. Seine Nummer gibt er mir trotzdem, damit ich ihn jederzeit kontaktieren kann, falls ich Hilfe benötige. „Hakuna matata“, lacht er mir entgegen und steuert mit mir einen Bankautomaten in Stonetown an, denn der am Flughafen funktioniert nicht.

Sansibar Reisetipps & Reise Infos

Karibu sana! 16 Reisetipps für Sansibar

Planst du eine Reise nach Sansibar? Oder möchtest gerne dorthin reisen? Im Dezember war ich in Jambiani auf Sansibar und die Insel hat mich unglaublich in den Bann gezogen. In diesem Beitrag habe ich ein paar wichtige Tipps & Informationen für die Reiseplanung zusammengestellt. Anreise Von Deutschland fliegen verschiedene Airlines nach Sansibar, zum Beispiel Qatar Airways. Von Arusha und Dar Es Salaam gibt es mehrmals täglich Linienflüge. Ein- und Ausreise Deutsche benötigen für die Einreise nach Sansibar ein Visum. Dieses kann im Vorfeld bei der Botschaft der Vereinigten Republik Tansania in Berlin oder aber bei der Einreise am Flughafen auf Sansibar beantragt werden. Für das Visum sind bei der Einreise 50 US-Dollar in bar fällig. Bei Betreten des Flughafen-Gebäudes ist es erst einmal erforderlich ein Formular auszufüllen und dieses gibt man im Anschluss mit dem Bargeld bei der Passkontrolle ab. Mit dem Flugzeug Am einfachsten geht das mit dem Flugzeug. Für mich war es mein erster Flug mit Qatar Airways und es ging von Berlin nach Doha (5,5 Stunden), weiter nach Kilimanjaro und schließlich Sansibar (8 Stunden). Der Flug hat zwar zwei Stopps, aber umsteigen muss man …

Reisetipps Curacao

Karibik-Feeling: Curaçao von A bis Z

Der Likör „Blue Curaçao“ hat die Insel in der Karibik berühmt gemacht. Doch die Insel Curaçao hat so viel mehr zu bieten, als die Farbe Blau: nämlich tropische Exotik, karibisches Flair, Bilderbuchstrände, türkis-blaues Meer, wundervolle Plätze zum Schnorcheln und Tauchen, XXL-Kakteen, die Hauptstadt Willemstad mit holländischem Charme, sympathische Einwohner und noch so viel mehr. 11 Tage habe ich auf der Karibikinsel Curaçao verbracht, drei davon in Willemstad und acht in St. Michiel an der Westküste – und hier nun ein paar Infos für euch zusammengestellt. Reisetipps für Curaçao von A bis Z Anreise Die Karibikinsel Curaçao besitzt einen internationalen Flughafen. Es gibt tägliche Direktflüge von Amsterdam, zum Beispiel mit KLM für ca. 500-600 Euro, aber auch viele weitere Fluggesellschaften. Die Preise hängen von verschiedenen Faktoren ab, aber wer sich rechtzeitig informiert und bucht, kann Glück haben und sich einen günstigen Flug sichern. Wir sind von Düsseldorf geflogen, hatten einen kurzen Zwischenstopp in Amsterdam und waren dann nach weiteren knapp 11 Stunden auf Curaçao. Für die Einreise ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. …