Inselhopping Seychellen: Wie viel Geld benötige ich für eine Reise auf die Seychellen?

{Dieser Beitrag wurde 2019 aktualisiert}

Weiße Sandstrände weich wie Puderzucker, türkisfarbenes Meer, eine üppige und saftig grüne Vegetation, die vor Leben nur so strotzt, riesige Kokospalmen und wunderbar herzliche Einwohner – die Seychellen sind ein Ort der Sehnsucht und gelten als DAS Traumreiseziel schlechthin. Ein Reiseziel, das für viele jedoch nur ein Traum bleibt, denn bei ihnen sind die Seychellen als Luxusreiseziel im Kopf verankert. Dabei kann man auch dort im Paradies einen Urlaub verbringen, den man sich leisten kann.  

Natürlich gibt auf den Seychellen teure Hotels und Resorts. Preislich ist alles möglich und nach oben gibt es kaum Grenzen, so kann man zum Beispiel für einen fünfstelligen Betrag pro Nacht auf einer einsamen Insel wohnen, auf der auch regelmäßig Stars ihren Urlaub buchen. Wer also Geld hat und es ausgeben möchte, der findet mit den Seychellen einen dankbaren Abnehmer. 

Viele wissen jedoch nicht, dass die teuren Hotels und Resorts nicht zu den Hauptunterkünften auf den Seychellen zählen und es auch möglich ist günstig auf die Seychellen zu reisen. Es sind dort vielmehr die kleinen charmanten, meistens von Einheimischen geführten sogenannten Gästehäuser, die Frühstück und Abendessen oder auch Selbstverpflegung anbieten. (Lest hier mehr zum Thema Inselhopping Seychellen.) 

In diesem Beitrag verrate ich euch jetzt, was eine Reise auf die Seychellen kostet.

WELCHE UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN GIBT ES AUF DEN SEYCHELLEN?

Auf den Seychellen gibt es verschiedene Arten von Unterkünften und das für jede Preisklasse. Neben Hotels und Luxusresorts, sind es vor allem die sogenannten Gasthäuser, die einen hohen Anteil der Unterkünfte ausmachen. Diese sind meistens von Einheimischen geführt, bieten entweder Halbpension oder Selbstverpflegung und sind um einiges günstiger als die großen Hotels. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt es hier schon ab 50-75 Euro und nach oben sind keine Grenzen gesetzt, aber wer benötigt im Paradies schon eine teure Luxusunterkunft?

Die Unterkünfte teilen sich in folgende Bereiche auf:

DIE SEYCHELLEN SIND KEIN LOW-BUDGET REISEZIEL.

Sie sind auch kein klassisches Ziel für Backpacking, wie zum Beispiel Thailand. Es gibt keine Hostels und keine günstigen Hütten, in denen man direkt am Strand schlafen kann, denn viele Standardunterkünfte liegen im Inselinneren oder eben nicht direkt an einem Traumstrand. Da die Inseln nicht sehr groß sind, ist das allerdings zu verkraften und für mich gehört es dazu. Ich liebe es auf La Digue, wenn ich mir morgens mein Fahrrad nehme und damit zum Strand fahre. Was gibt es Schöneres?

Hier ein Beispiel für die Kosten einer 14-tägigen Reise auf die Seychellen (pro Person bei einer Reise mit zwei Personen). 

Bei den Kosten für einen Seychellen-Urlaub handelt es sich um eine beispielhafte Aufzählung (einfache Unterkunft, günstiges Essen, keine Extras), die natürlich von den eigenen Interessen abhängt und je nach Reisezeit und Ansprüchen sehr stark variieren kann. Ich benötige im Urlaub keinen Luxus: eine einfache Unterkunft, typisch einheimisches Essen, frische Säfte an einer Strandbar, ein paar Kokosnüsse und gelegentliche Boots- und Wanderausflüge reichen mir auf den Seychellen.

Flug 800 Euro
14 Tage Unterkunft (50 Euro pro Nacht und Person im Doppelzimmer) 700 Euro
Fähre Mahé/Praslin (Hin und zurück) 100 Euro
Fähre Praslin/La Digue (Hin und zurück) 30 Euro
Taxi Flughafen/Hafen  (oder Shuttlebus: kostenlos) 30 Euro
Halbtages-Schnorchelausflug (z.B. auf La Digue) 50 Euro
Tagesausflug von Praslin (z.B. nach Curieuse Island/St.Pierre) 100 Euro
Mietwagen Mahé (4 Tage) 200 Eur0
Abendessen (30 Euro pro Tag für günstiges Abendessen oder Take Away) 420 Euro
Getränke (z.B. 1 Liter Wasserflasche kostet 1 Euro) + Snacks 100 Euro
Insgesamt (14 Tage pro Person im Doppelzimmer inkl. Flug) 2.530 Euro

INSELHOPPING SEYCHELLEN: DIE TRANSFERS NICHT VERGESSEN UND WIE KOMME ICH VON INSEL ZUR INSEL?

Auf den Seychellen gibt es noch einen weiteren Punkt, der nicht vergessen werden sollte und das sind die Transfers. Genauer gesagt sind das die Fragen, wie komme ich vom Flughafen zur Unterkunft bzw. zum Hafen, wie komme ich vom Hafen zur Unterkunft und vor allem, wie komme ich von Insel zu Insel.

Die größte Hauptinsel Mahé lässt sich am besten individuell mit dem Mietwagen erkunden. Dieser ist für etwa 40 Euro erhältlich. Taxi fahren ist relativ teuer. Eine Taxifahrt vom Flughafen auf Mahé zum Hafen kostet beispielsweise 350 bis 500 Rupien, das sind ca. 23 bis 33 Euro. Den Preis sollte man auf jeden Fall im Vorfeld vereinbaren, auch wenn die meisten Taxis mittlerweile mit Tachometer ausgestattet sind.

Die Fähre zwischen den Inseln kostet zwischen Mahé und Praslin etwa 50 Euro und zwischen Praslin und La Digue weitere 15 Euro. Die Tickets für die Fähren sind vor Ort und für Cat Cocos auch online erhältlich.

IMG_0225

VERPFLEGUNG: WIE UND WO AUF DEN SEYCHELLEN ESSEN?

Viele Reisende erwägen eine Unterkunft mit Selbstverpflegung. Das ist durchaus möglich, aber viele Unterkünfte bieten auch Verpflegung an und da kann oftmals kein Restaurant mithalten, weder vom Preis noch von der Qualität. Warum also selber kochen, wenn es die Möglichkeit gibt einheimisch bekocht zu werden? Die Auswahl in den kleinen Lebensmittel-Shops ist zudem recht klein. Große Supermärkte gibt es kaum und auch das Angebot ist eher gering. Zumindest, wenn man es mit dem deutschen Markt vergleicht. Üblicher sind die kleinen indischen Läden am Straßenrand, die das nötigste für den täglichen Bedarf bieten. Wer günstig essen möchte, kann zum Beispiel gut in Takeaways (3-5 Euro) essen. Dort gibt es täglich wechselnde kreolische Gerichte und auch viele der Einheimischen essen dort nahezu täglich.

Meine Empfehlung
Wer die Möglichkeit hat in der Unterkunft bekocht zu werden, der sollte das auch annehmen und die Einheimischen unterstützen oder zumindest die meiste Zeit. Die Verpflegung ist oft vor Ort flexibel und tageweise buchbar, wenn sich im Vorfeld nicht entscheiden möchte. Wer also ohne Halbpension bucht, kann das Essen dort ganz einfach dazu buchen. Die fehlenden Mahlzeiten kann man aber guten Gewissens in den Take Aways zu sich nehmen. Es sind ganz und gar keine Imbissbuden, sondern die Möglichkeit gut und günstig zu essen. Eine Portion kostet umgerechnet 3-5 Euro und die Auswahl erstreckt sich zwischen fangfrischem Fisch, Oktopus-Curry, Reis, Mango-Salaten und vielem mehr. Das ist typisch einheimisch, denn auch die Seychellois essen häufig dort.

Schon gewusst? Das Frühstück fällt auf den Seychellen eher klein aus. Tee, weißes Toastbrot, Marmelade, Omlette und natürlich Obst. Wer in Gästehäusern unterkommt, sollte daher in Sachen Frühstück nicht zu viel erwarten. Wer sich das Geld für das Frühstück von 10 bis 15 Euro sparen möchte, kann auch selber im Supermarkt einkaufen oder sich morgens mit ein paar kreolischen Snacks eindecken, wie zum Beispiel Bananen im Teigmantel, Kokoskuchen, würzige Blätterteigtaschen mit fangfrischem Fisch und Masala (Samousa). Sehr lecker!

Victoria Market, Mahé, Seychellen
Der “Victoria Market” bietet auf Mahé täglich frisches Obst, Gemüse und Fisch (Samstags ist Hauptmarkttag)
Frühstück auf den Seychellen
Mein selbstgemachtes Frühstück auf den Seychellen. Brot ist eher selten!
Fruita Cabana Bar, La Digue, Seychellen
Die Fruita Cabana Bar am Anse Source d’Argent serviert frisch gepresste Fruchtsäfte mit viel Liebe!

SEYCHELLEN URLAUB SELBST BUCHEN? ODER ÜBER EINEN REISEVERMITTLER?

Für mich gibt es zwei Möglichkeiten für die Buchung einer Seychellen-Reise.

    1. Selbst buchen
    2. Über einen Reiseveranstalter (wie z.B. Seyvillas)

Im nachfolgenden möchte ich kurz die Vor- und Nachteile der jeweiligen Buchungsart erläutern.

1. Seychellen Urlaub selbst buchen

Ich liebe es wochenlang zu recherchieren, mich zu informieren und schließlich die Reise selbstständig zu buchen, aber es gehört auch ein wenig Abenteuerlust dazu. Bei Reisen in sogenannte Backpacking-Länder (wie z.B. Kuba) buche ich die Unterkünfte nie im Vorfeld. Auf den Seychellen sieht das jedoch anders aus und hier sollten die Unterkünfte unbedingt im Vorfeld gebucht werden, denn es gibt nur etwa 6.000 Betten für Gäste und somit kann es durchaus sein, dass viele Unterkünfte ausgebucht sind. Ein schnelles von Unterkunft zur Unterkunft fahren, um nach Alternativen zu suchen, gestaltet sich auf den Seychellen schwierig. Vor allem auf den Hauptinseln Mahé und Praslin liegen die Unterkünfte teilweise recht weit voneinander entfernt und sehr versteckt. Wer keinen Mietwagen hat, wird Probleme bei der Suche bekommen und muss viel Zeit haben. Zudem sind die Hauseigentümer oft nicht den ganzen Tag über anzutreffen und bei Einreise ist die erste Unterkunft vorzuweisen. 

Neben dem Flug muss man sich dann auch noch um die Transfers kümmern:

  • Wie komme ich vom Flughafen zur Unterkunft? (Taxi oder Mietwagen) 
  • Wie komme ich vom Flughafen zum Hafen? (Taxi oder kostenloser Shuttlebus)
  • Wie komme ich von Insel zu Insel? Die Tickets für die Fähre können vor Ort gebucht werden. 

2. Seychellen Urlaub über einen Reisevermittler buchen (wie z.B. Seyvillas & Co.)

Es gibt einige Spezialisten für individuelle Seychellen-Reisen im Internet. Die Betonung liegt auf “individuell”, denn es sind keine Anbieter für klassische Pauschalreisen. Diese Anbieter bieten eine Plattform für Unterkünfte und Hotels an und vermitteln diese an Reisende, oftmals auch mit der Option den Flug und/oder Transfer zu buchen. Oftmals haben vor allem die kleinen Unterkünfte, wie zum Beispiel die von Einheimischen geführten Gasthäuser oder Unterkünfte mit Selbstverpflegung keine eigene Internetseiten und es ist für sie eine der wenigen Möglichkeiten ihre Unterkunft zu vermieten. Ohne entsprechende Kontakte gestaltet sich das Finden von vielen dieser Unterkünfte somit schwierig. Was natürlich nicht heißt, dass es nicht möglich ist, aber es erfordert entweder die richtigen Kontakte auf der Insel oder einiges an Recherchearbeit. Dann gilt es noch noch die Organisation des Transfers, welchen die Reisevermittler ebenfalls übernehmen. Die Fragen “Wie komme ich vom Flughafen zur Unterkunft bzw. Hafen”, “Wie komme ich vom Hafen zu meiner Unterkunft?” oder “Wie komme ich zum Flughafen” werden hinfällig, denn das organisiert der Vermittler und man bekommt im Anschluss ein fertiges Paket. Die Reisevermittler bieten häufig auch komplette Inselhopping-Pakete, die auf Erfahrungen basieren und bereits alles beinhalten. 

Meine Empfehlung
Welche Art der Reisebuchung für die Seychellen die Beste ist, hängt vor allem davon ab, wie sehr man sich im Vorfeld damit beschäftigen möchte. Es macht sicherlich Sinn die Preise zu vergleichen und dann abzuwägen. Die Seychellen sind jedoch kein Backpacking-Reiseziel (wie z.B. Thailand) und es ist unbedingt notwendig die Unterkünfte vor der Einreise zu buchen. Es bedarf also vor der Reise einiges an Organisation. Ob das ein Reisevermittler übernehmen soll oder man selber, das sollte jeder für sich entscheiden.

WIE KOMME ICH AM GÜNSTIGSTEN AUF DIE SEYCHELLEN?

Es gibt verschiedene Airlines, die auf die Seychellen fliegen, wie zum Beispiel Etihad, Condor oder Emirates. Ich buche meine Seychellen-Flüge meistens über Emirates, da die Flüge recht günstig sind und die Preise dort zwischen zwischen 600 und 900 Euro liegen. Das hängt natürlich auch von der Reisezeit und dem Zeitpunkt der Buchung ab. Langstreckenflüge buche ich in der Regel drei Monate vor der Abreise, mehr als 870 Euro habe ich jedoch noch nie für einen Flug auf die Seychellen bezahlt.

IMG_0225

WELCHE UNTERKÜNFTE KANNST DU EMPFEHLEN?

Mittlerweile schlafe ich häufig bei Freunden, aber hin und wieder teste ich Unterkünfte und Hotels, damit ich sie weiterempfehlen kann.  Ich habe keinen hohen Anspruch, da man sich auf den Seychellen eher weniger in der Unterkunft aufhält, aber sie sollte sauber sein. Bei folgenden Unterkünften könnt ihr nichts falsch machen (tbc.):

Mahé

  • La Domaine de Bocava, schöne Selbstverpflegungsunterkunft in der Nähe der Anse Royale. Hier spricht der Eigentümer Deutsch (Mietwagen ist empfehlenswert)
  • Kempinski Resort, das Resort an der Baie Lazare ist zwar teuer, aber ein absoluter Traum. Wer sich mal etwas gönnen möchte, sollte zwei Nächte buchen.

Praslin

  • Beach Villa Guesthouse, schönes Gasthaus an der Grand Anse. Der Österreicher Martin ist vor über 30 Jahren ausgewandert und betreibt das Gasthaus mit seiner Frau zusammen. Er ist Fischer und bietet auch Bootsausflüge an. Seine Frau ist hervorragende Köchin und das solltet ihr nicht verpassen.

La Digue

  • Belle Amie, sehr schöne Selbstverpflegungsunterkunft im kreolischen Stil und in ziemlich zentraler Lage (nahe Anse Reunion)
  • Villa Veuve, versteckt und etwas abgelegen in einem Vogelschutzgebiet, dafür aber sehr ruhig (Halbpension oder Abendessen möglich)
  • La Digue Island Lodge, schöne Hotelanlage, aber etwas teurer (mit Pool)
  • Fleur de Lys, mehre Bungalows in einem Garten in zentraler Lage
  • Villa Creole, wunderschöne Unterkunft im typisch kreolischen Stil und nur wenige Fußschritte vom Meer entfernt

FAZIT

Die Seychellen sind nach wie vor kein Low-Budget-Reiseziel, aber eine Reise dorthin muss kein Traum mehr bleiben. Ich lebe das ganze Jahr über sehr sparsam, arbeite viel und gebe wenig Geld für materielle Dinge aus, wenn ich sie nicht unbedingt benötige. Diese Ersparnisse investiere ich dann lieber in Reisen, um mir meine Träume – wie die Seychellen – zu erfüllen und meine Liste ist lang. Also worauf wartest Du?

[contact-form-7 404 "Not Found"]

 

PLANST DU EINE REISE AUF DIE SEYCHELLEN? HAST DU NOCH WEITERE FRAGEN? AB DAMIT IN DIE KOMMENTARE!

 

seyvillas-banner

 

Total
305
Shares

57 Kommentare

  1. Toller Bericht! Sind die Busse auf Mahe für 0,30 € mit 1.100 Haltestellen absichtlich nicht erwähnt?
    Wir werden im Dezember hinfliegen und über Weihnachten bleiben. Ich habe auch alles selbst recherchiert und gebucht. Fine, es ist so viel billiger, als über große Reisebüros pauschal. Die Möglichkeit gibt es ja auch noch.

    1. Hi Stefan,

      die Busfahrten fallen mit 5 Seychellen-Rupie ja nicht wirklich ins Gewicht, daher habe ich die nicht erwähnt. Es ist ja auch eine grobe Auflistung der Hauptkosten und dazu kommt dann natürlich noch was man sonst so benötigt oder kaufen möchte. Ich bin sowieso kein Fan von Reisebüros und würde niemals eine Pauschalreise buchen. :))

      LG
      Simone

  2. Meiner Ansicht nach kommt es nicht so sehr auf den Gesamtpreis an, den eine Reise kostet, sonder auf das, was eine Reise gibt. Der Wert, der durch derartige Reisen wiedergegeben wird, ist meines Erachtens nach immens hoch. Dennoch danke ich dir für die tolle Zusammenstellung und die Bestückung mit den wundervollen Fotos. Es ist immer wieder schön zu sehen, ganz gleich über welches Medium.

    1. Hi Elke,
      danke für dein Feedback und deinen Kommentar! Für viele ist das Budget eben sehr wichtig. Ich kann auch keine Tausende Euro ausgeben für eine Reise und die Seychellen haben eben viele als Luxusreiseziel im Kopf. Da ist es schon wichtig mal aufzuklären. Ich reise lieber mit einem Durchschnittsbudget und leiste mir dann mehrere Reisen, aber das ist sicherlich Geschmacksache.

      Liebe Grüße,
      Simone

  3. Toller Artikel. So kann man sich schon mal einen ganz guten Überblick vom ganzen machen. Insbesondere die finanzielle Seite sollte nicht unterschätzt werden. Mit dem Thema sollte man sich vor jeder Reise ausgiebig auseinander setzen.

  4. Hallo!

    Wir möchten mit unserer 5 jährigen Tochter vereisen: wie lange dauert die Reise z.B von DUS aus? Also Mahewird angeflogen,oder?
    Welche Insel eignet sich am besten für Familien?

    Ich freue mich auf Deine Antwort!

    Grüsse nicola

    1. Hi Nicola,
      also entweder fliegst du von Frankfurt per Direktflug oder aber von Düsseldorf mit Zwischenstopp in Dubai. Das wären dann entweder knapp 12 Stunden am Stück oder aber 6,5 bis Dubai und dann nochmal 4,5 nach Mahé auf die Seychellen. Die Flugzeit ist aber gut machbar! Ich fliege immer mit Zwischenstopp, weil ich bisher keine Lust hatte erst nach Frankfurt zu fahren und außerdem war der Flug so günstiger. Auf der Hauptinsel Mahé befindet sich der internationale Flughafen. Die Insel würde ich aber als letztes einplanen, da ihr dann am letzten Tag keinen Stress habt, wenn ihr erst von anderen Inseln anreisen könnt. Ansonsten würde ich euch einfach alle drei Hauptinseln, also Mahé, Praslin und La Digue empfehlen. Jeweils ein paar Tage! Da macht ihr ganz sicher nichts falsch.

      Liebe Grüße & meld Dich gerne, falls Du noch fragen hast.
      Simone

  5. Hallo Simone
    Ein riesiges Kompliment für deine Seite, ich kann Stunden lang deine Berichte lesen und bin dadurch voll ins Seychellenfieber gekommen. :) Bin noch daran meinen Freund davon zu überzeugen mit mir im Juli die Sommerferien dort zu verbringen.
    Wir mögen beide nicht sehr gerne Fische und andere Lebensmittel aus Gewässern, ist dies eine grosse Herauserforderung? Und hat es wirklich in den meisten Essen viele Knochen und Gräte (glaube ja nicht alles aber einen Profi zu fragen schadet nie ^^)?
    Schreibst du die Gästehäuser direkt an zum Buchen?

    Vielen Dank für deine Berichte, sie sind für mich eine grosse Bereicherung!!!

    Liebe Grüsss
    Livia

    1. Hallo liebe Livia,
      wie schön, das freut mich sehr! Also auf den Seychellen essen sie schon viel Fisch und das ist einfach sehr sehr lecker dort. Ihr würdet also echt etwas verpassen. :) Es gibt aber natürlich auch andere Möglichkeiten Essen zu gehen. LG, Simone

  6. Hallo Simone,
    ich habe dein Blog gelesen und es hilft uns sehr bei der Organisation unserer erste Reise auf die Seychellen.
    Mein Mann und ich möchten zum ersten mal für 2 Wochen auf den Seychellen Urlaub machen und wir möchten jeweils eine Woche auf 2 verschiedenen Inseln verbringen. Deiner Meinung nach, welche Inseln sollen am besten zu erst gesehen werden, zum kennen lernen? :-)
    Könntest du mir auch bitte sagen, wieviel einen Ausflug bei Sunny Trail kostet? Auf seinem Website steht nicht über seine Preisen.
    Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch für den tollen Blog !

  7. Hallo Simone,

    Schöner Blog mit tollen Fotos. Ich war auch kürzlich 2 Wochen auf den Seychellen, muss Dir aber in einer Sache widersprechen. Aus meiner Sicht besteht absolut keine Notwendigkeit einen Reiseveranstalter zu benutzen, nur wenn man wirklich faul ist und zuviel Geld hat und auch für Thailand einen Reiseveranstalter braucht…..

    Die Seychellen sind wunderbar individuell zu bereisen, der öffentliche Nahverkehr ist ausgezeichnet, und wenn man mal wartet, nehmen einen auch Einheimische mit.
    Die Auswahl an Gaestehaeuser ist riesig, zwar wird bei der Einreise nach der erssten Übernachtung gefragt, aber überprüft wird es nicht. Ich war teilweise per couchsurfing unterwegs und hatte eine stornierte Unterkunft für den ganzen Zeitraum vorgezeigt, was kein Problem war.
    Die bekannten Hotelseiten helfen einem, die richtige Unterkunft zu finden, aber zumindest im Februar, März steht viel frei, so dass man selbst spontan auf den Insel etwas finden kann und da auch mit den Besitzern handeln kann und sich das beste Zimmer aussuchen kann.
    Klar ist man mit einem Mietwagen flexibler und auf Mahe sind einige schöne Strände nur mit zeitlichen Aufwand per Bus erreichbar, aber möglich ist es.
    Ein weiterer Tip ist frischen Fisch direkt am Strand zu kaufen, der ist nicht nur lecker, sondern auch extrem günstig.
    Klar sind die Seychellen preislich nicht mit Südostasien zu vergleichen, allerdings kann man auch auf den Seychellen mit der richtigen eigenen Vorbereitung günstig Urlaub machen. Insbesondere bei den Flügen lässt sich einiges sparen.

  8. Hallo Simone,

    Schöner Blog mit tollen Fotos. Ich war auch kürzlich 2 Wochen auf den Seychellen, muss Dir aber in einer Sache widersprechen. Aus meiner Sicht besteht absolut keine Notwendigkeit einen Reiseveranstalter zu benutzen, nur wenn man wirklich faul ist und zuviel Geld hat und auch für Thailand einen Reiseveranstalter braucht…..

    Die Seychellen sind wunderbar individuell zu bereisen, der öffentliche Nahverkehr ist ausgezeichnet, und wenn man mal wartet, nehmen einen auch Einheimische mit.
    Die Auswahl an Gaestehaeuser ist riesig, zwar wird bei der Einreise nach der erssten Übernachtung gefragt, aber überprüft wird es nicht. Ich war teilweise per couchsurfing unterwegs und hatte eine stornierte Unterkunft für den ganzen Zeitraum vorgezeigt, was kein Problem war.
    Die bekannten Hotelseiten helfen einem, die richtige Unterkunft zu finden, aber zumindest im Februar, März steht viel frei, so dass man selbst spontan auf den Insel etwas finden kann und da auch mit den Besitzern handeln kann und sich das beste Zimmer aussuchen kann.
    Klar ist man mit einem Mietwagen flexibler und auf Mahe sind einige schöne Strände nur mit zeitlichen Aufwand per Bus erreichbar, aber möglich ist es.
    Ein weiterer Tip ist frischen Fisch direkt am Strand zu kaufen, der ist nicht nur lecker, sondern auch extrem günstig.
    Klar sind die Seychellen preislich nicht mit Südostasien zu vergleichen, allerdings kann man auch auf den Seychellen mit der richtigen eigenen Vorbereitung günstig Urlaub machen. Insbesondere bei den Flügen lässt sich einiges sparen.

  9. Wer in den Genuss traumhafter Strände kommen möchte, ist auf den Seychellen genau richtig! Wir erlebten 14 Tage Entspannung und Abenteuer zugleich für knapp 1500 Euro pro Person, was für diese Erinnerungen wirklich nicht viel ist.

    Ich kann nur bestätigen, dass man das Meiste mittels öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann und oftmal wurden wir auch von netten Einheimischen mitgenommen.
    Diese Hilfsbereitschaft ist einfach unvergleichlich!

    Ich kann zudem das Berjaya Hotel auf Praslin empfehlen.

  10. Guten Morgen, ich fliege am Samstag für einige Monate nach La Digue.
    War schon mal da um Ferien zu machen. Hat mich nicht mehr losgelassen.
    Und nun fliege ich als Granny Au pair auf die Insel, freue mich wie verrückt.
    Danke für die tollen Tips.

  11. Hallo Simone
    Wir sind leider wieder zurück aus dem Garten Eden La Digue und in Gedanken laufen bereits die Vorbereitungen für den nächsten La Digue Aufenthalt. Trotz aller Euphorie
    komme ich nicht umhin, einige Wermutstropfen zu verschütten. Das erste Mal auf La Digue liegt nun schon etwa 20 Jahre zurück und viel hat sich natürlich seitdem geändert. Gab es damals noch keine befestigten Straßen, rasen (!) heute die vielen Kleinlaster lärmend durch die Straßen. Ein Ochsengespann, werbewirksam auf Hochglanzfotos, sieht man nur wenn ein riesiger Kreuzfahrtdampfer, für zum Glück nur wenige Stunden, eine Meute Kreuzfahrgäste ausspeit oder bei Hochzeiten.
    Im Vergleich zum letzten Jahr war die Bautätigkeit heuer imposant. An vielen Ecken und Enden wird neu gebaut oder renoviert. Da beschleicht mich schon ein unangenehmes Gefühl, dass die Regierung den Tourismus massiv ausweiten möchte. Heuer fliegt z.B. auch eine chinesische Airline Mahe an und der internationale Flughafen soll auch bis 2020 ausgebaut werden. Weiters sind seitens der Air Seychellen viele neue Destinationen geplant um den Inselstaat leichter erreichbar zu machen.
    Momentan besuchen etwa 250.00 Touristen jählich die Seychellen, jedoch sagte Kate Carolus von der STHC (Seychelles Hospitality and Tourism Association) in einem Interview: “We would need approximately 454 090 visitors per year to fill the existing bed stock of 11 614 beds (5 807) rooms if guests were to stay an average of seven nights in the destination, and at a 75% occupancy rate. This does not take into account the close to over 600 rooms already under construction and others in the pipeline”.
    Also eine fast Verdoppelung! Dann musste ich auch lesen, dass Indien eine der 115 Insel
    “leasen” möchte: “the island will be leased for ‘island development’ for tourism purposes”
    Ich hörte aber die Befürchtung von engagierten Seychelloirs das es sich in Wirklichkeit um einen militärischen Stützpunkt auf Assumption Island handeln soll. Die Einzigartigkeit geht da langsam immer mehr den Bach runter und da werden Seychellenreisenden, die regelmässig und öfters die Seychellen wegen des einzigartigen Charmes besucht haben dann langfristig wegbleiben. Ich fürchte, wenn Natur und Natürlichkeit schwinden und nur der Commerz die Politik bestimmt, werden die Seychellen ein beliebiges Reiseziel, das aber durch Lage/ Erreichbarkeit/ Kosten immer weniger punkten kann. Auf Mauritius z.B. kann man diese Entwicklung schon verfolgen.
    Ich war über 20 Jahre auf Sardinien im Tourismus tätig und habe die Entwicklung eines
    “Geheimtipps” bis zur Touristenattraktion hautnah miterlebt. Im Vergleich zu den ausländischen Investoren mussten sich die Einheimischen mit Brotkrümmeln begnügen.
    Ich hoffe sehr, dass die Regierung der Seychellen der Geldmacht von Südafrikanischen, Indischen, Chinesischen und speziell den Arabischen Investoren halbwegs die Stirn bietet. Doch angesichts der Vetternwirtschaft die es auch auf den Seychellen gibt, zitiere nur die Familie -Saint Ange- habe ich ein ungutes Gefühl. In diesem Sinne: “Sesel pou Seselwa”.

  12. Hallo Simone,

    ich bin beim stöbern im Internet auf deine Seite gestoßen und du sprichst mir aus der Seele, Dauerfernweh und die Liebe zum Meer :) Deine Seite ist echt super!!! Danke! Ich habe vor dieses Jahr auf die Seychellen zu fliegen und bin gerade am einsammeln der ersten Informationen. Ich war noch nie dort und möchte mir für 2-3 Wochen ein paar Inseln ansehen. Das wird auch meine erste individuell geplante Reise, deine Infos sind also Gold wert! Die Planung kann beginnen :)

    (die Verlinkung des Beach Villa Guesthouse ist wohl schiefgegangen)

    Ganz Liebe Grüße

    Laura

  13. Hallo,
    vielen Dank für die bisherigen Infos und die schönen Bilder. Ich würde gerne wissen, wie es um die Kinderfreundlichkeit und Aktivitäten/Ausflüge für Kinder bestellt ist.
    Danke und LG, Sandra

  14. Hallo Simone,

    dieses Jahr werden wir zu viert (zwei Erwachsene, zwei Kinder (sechs und neun Jahre)) im August unseren Urlaub auf den Seychellen verbringen.

    Deine Internetseite ist wirklich sehr liebevoll gestaltet und steigert unsere Vorfreude noch viel mehr. :-)

    Kannst du uns etwas zu Cerf Island sagen, wir werden dort auch einige Tage im Cerf Island Resort verbringen.

    Liebe Grüße und vielen Dank,
    Guido

    1. Hi Guide,
      ich war leider noch nicht auf Cerf, ist aber bald geplant und dann werde ich natürlich berichten. Die Bewertungen für das Resort schauen doch aber ganz gut aus. Ich denke, damit könnt ihr nichts falsch machen.

      LG,
      Simone

  15. Flüge nach Mahe.
    In den letzten Jahren bin ich ausschließlich mit der Ethiopian Air und der Turkish Air geflogen, immer für knapp über 500 €. Der Vorteil bei der TK ist die frühe Landung (5:45), da hat man den ganzen Tag zur Verfügung. Es gab aber 2016 leider zahlreiche Probleme mit den Zeiten :-(((. Persönlich liegt mir die Ethiopian am Herzen, leider kommt die aber am späten Nachmittag an und eine Weitereise nach La Digue (wo ich immer bin) ist nicht möglich. Außer man bucht einen Heli :-) . Aber die Ethiopian ist super im Service, modern, überaus freundlich und der Flughafen in Addis Abbeba ist eine Sache für sich. Vielleicht versuche ich es heuer einmal mit einer Airline der Scheichs zum Vergleich.

  16. Hallo Simone.

    Wir haben unseren Urlaub für Oktober über Seyvillas gebucht. Wie kommen wir vom Flughafen Mahe zur Fähre? Ich habe gelesen, es fahren Taxis vom Flughafen aus? Ist das teuer? angeblich fährt kein Bus (öffentlicher Verkehrsmittel) vom Flughafen aus. Wir haben über Seyvillas die Fähren (ohne Landtransfers) gebucht. War das nun ein Fehler, dass wir die Landtransfers nicht mitgebucht haben? Fanden wir krass teuer.

    Ich hoffe, du kannst uns weiterhelfen. Gruß Sarah

    1. Hi Sarah, für das Taxi vom Flughafen zur Fähre zahlt ihr zwischen 35 und 40 Euro pro Strecke. Manchmal kann man die Busse der Reiseveranstalter am Flughafen fragen, ob sie einen für 10 Euro mitnehmen. Das klappt aber nicht immer.

      LG, Simone

  17. hallo simone….dein blog ist super informativ und weckt reiselust…..wir starten in 2 wochen zu unserem ersten la digue aufenthalt…..
    ich bin eine sehr schlechte radfahrerin…..meinst du die von dir empfohlenen touren sind auch für wenig geübte radler machbar oder sind die wege sehr steil bzw abschüssig….wir wohnen im le repaire boutique hotel…..wie lange braucht man da ca zum grande anse…oder könnte man den weg auch zufuß zurücklegen….gibt es ungefähre kilometer oder zeitangaben….

    vielen lieben dank
    brigitte

    1. Hi Brigitte,
      also hier auf La Digue gibt es auch Fahrräder mit drei Rädern, die haben hinten dann einen praktischen Korb zwischen den Rädern. Vielleicht wäre das ja was? Einfach vor Ort danach fragen. Der Weg zur Grand Anse oder auch im Norden der Insel sind hin und wieder etwas steiler, aber zur Not kannst du da ja auch schieben. Das ist also alles kein Problem. :)

      Liebste Grüße,
      Simone

  18. Hallo Simone,

    echt tolle Seite, vor allem das insiderwissen kommt toll rüber. Ich plane Mahe individuell zu bereisen und würde mir gerne einen Roller / Motorrad leihen. Der Verkehr stellt für mich sicher kein Problem dar, da ich schon in vielen “schwierigen” Verkehrslagen mit dem 2Rad unterwegs war (u.a. Delhi, Sao Paulo). Leider konnte ich im Internet nix zum bike leihen finden. In einigen Ländern bieten Einheimische ihre privaten bikes an bzw. ziehen so etwas “halbprofessionell” auf. Wie sieht es auf den Seychellen aus?
    Lars

    1. Hi Lars,
      dankeschön, das freut mich sehr. Also Roller habe ich hier noch nie gesehen, geschweige denn Motorräder. Die kamen mir auf Mahé auch noch nie auf der Straße entgegen. Vielleicht fragst du mal ein paar Mietwagen-Verleiher online, aber ich vermute, es sieht schlecht aus.

      LG,
      Simone

  19. Hallo Simone, cooler Blog, wir sind mit unseren beiden Kids Anfang April auf den Seychellen und machen auch alle 3 Hauptinseln. Sag hast du vielleicht einen Tipp wegen einem Mietwagenanbieter auf Mahé und Praslin? Ich finde fast nur welche mit XL Selbstbehalt, was ich doch recht riskant finde :-)

    findet man sich mit dem Auto zurecht auf Mahé? bzw denkst du das man als Ankommender auch ohne Navi ins Guesthouse findet?

    merci, lg
    peter

  20. Hi Simone,
    durch Deinen Blog bin ich überhaupt erst auf die Seychellen als Reiseziel gekommen; eigentlich war eher Richtung Mittelamerika gedacht…;-) – nun werden wir aber ziemlich genau in 3 Wochen auf dem Weg Richtung Mahé sein…könntest Du mir bitte schreiben, ob es wirklich stimmt, dass man vom Bus nicht mitgenommen wird, wenn man Gepäck dabei hat?? Bissi mehr als nen Tagesrucksack haben wir denn doch..;-)

    Merci vielmals und vielleicht bis demnächst auf La Digue..
    LG,Gabi

    1. Guten Morgen liebe Gabriela,
      na, dann habe ich dich ja sehr gut inspiriert. Das freut mich. Also, wegen den Bussen. Mit viel Gepäck wird das tatsächlich nicht möglich sein, weil die öffentlichen Busse sehr eng und meistens auch sehr voll sind. Touristen werden da mit Gepäck nicht mitgekommen und ich würde mir das auch nicht antun, da du auch überhaupt keinen Platz hättest deinen Koffer im Bus abzustellen.

  21. Hi Simone, echt cooler Blog , wir planen im Oktober unseren Seychellenurlaub doch leider sind wir uns noch nicht ganz sicher. Ich würde gerne 7 auf einem Katamaran die Inseln bereisen, oder ist das zu lang es werden auch 4 Tage Angeboten. Er lieber Inselhopping, hast du da schon Erfahrung, kannst du mir weiterhelfen.
    Im Anschluß da sind wir uns einig noch 2 Wochen Badeurlaub, welche Insel wissen wir noch nicht hast du eine Tipp. Sollte ein Gästehaus oder Hotel sein mit gutem Essen, wir möchten keine Selbstversorgung. Falls es nicht die Insel Mahe ist wie sind die Transferbedingungen auf die anderen Inseln.
    Ich hoffe, du kannst uns weiterhelfen L.G. Sabine

  22. Hallo Simone!

    Mein Mann und ich verbringen unsere Flitterwochen im Oktober auf Praslin und La Digue und freuen uns schon wie die Wahnsinnigen!!
    Beim surfen im Netz bin ich auf deinen wunderschönen Blog gestoßen und hab mir schon viele nützliche Tipps rauspicken können. Danke für deine ausführlichen Beschreibungen und die traumhaften Fotos!

    Hast du einen Tipp fürs Geldwechseln? Sollte man das erst direkt auf den Seychellen machen (ist sicher günstiger) oder schon zuvor vielleicht am Abflughafen?
    Bzw ist es günstiger vom Bankautomat Geld zu beheben?
    Kannst du mir vielleicht auch noch sagen, wieviel Bargeld für 2 Wochen man Minimum dabei haben sollte (Visa Karte ist vorhanden aber ich will nicht alles mit Karte zahlen, aber auch nicht mit zu viel Bargeld rumlaufen.) Ich hab gelesen es sollten pro Tag ca 100,- sein.
    Wir haben alles im Vorfeld gebucht (Hotel bzw Haus inkl Frühstück +Abendessen/Flug/Transfers/Ausflüge).
    Danke schon mal im Vorhinein!

    Liebe Grüße aus dem momentan herbstlich kaltem Österreich!

    Caro

  23. Hallo,ich möchte meinen neuen Freund auf den Seychellen besuchen,Er war vier Wochen mein Gast in München,muss ich bei der Einreise seine Adresse angeben!l.gruss Mama afrika

  24. Ich fliege das erste mal, und dann gleich auf die Seychellen, allein. Habe eine Woche Mahe und eine Woche Praslin geplant. Was muß ich beachten, was ist Sehenswert. Kann mir einer Tipps geben?

  25. Liebe Simone, wir möchten gerne ende Februar 2019 auf La digue fliegen. Mit unseren Sohn der dann 2,5 Jahre alt ist.
    Ich möchte da ich ja noch Zeit habe alles selber buchen.
    Also:
    Wenn ich die Flüge habe.. und wir kommen auf mahe an ist es also kein Problem sich einfach ein Taxi zum Hafen zu nehmen und dort ein Ticket für die Fähre zu kaufen?
    Ich denke wenn wir in la digue dann angekommen sind, gibt es dort auch jemanden der uns zu unserem Gästehaus bringt.
    Wir möchten gerne in das Casa de Leela, wie kann ich das denn am besten buchen soll ich denen einfach eine E-Mail schreiben?
    Und meinst du es würde uns jemand von dem Hotel dann am Hafen abholen können?
    Mit so einem kleinen Kind möchte man das ja alles vorher schon abgeklärt haben wollen :)
    Und meinst du Ende Februar ist das Wetter auch in Ordnung, mir ist wichtig dass das Meer ruhig ist und der Kleine auch baden kann.
    Über einen kleinen Tipp und deine Hilfe wäre ich dir sehr dankbar. Ganz liebe Grüße Lucy

    1. Hi Lucy,
      genau, ihr könnt euch beispielsweise ein Taxi am Hafen nehmen und dann auch das Ticket da kaufen. Hin und wieder hört man von ausgebuchten Fähren und das ist mir auch schon passiert. Entweder bucht ihr vorher online oder aber ihr wartet dann auf die nächste Fähre. Nach La Digue kommt ihr so oder so. Die Casa de Leela kenn ich, zu Fuß ist es vom Hafen etwas weit, aber die Unterkunft hat auch einen eigenes Club Car und holt due Gäste am Hafen ab. Das müsst ihr dann aber vorher über die buchen. Die Unterkunft könnt ihr direkt oder über einen spezialisierten Reiseveranstalter buchen. Das Wetter bzw. das Meer ist im Februar gut, in der Zeit ist noch Nordwestmonsun, der eher entspannt und nicht so wenig ist. Liebe Grüße, Simone

    1. Hi Ilona,

      ja, das funktioniert. In den Take Aways gibt es oft vegetarische Currys, in den Restaurants ist das eh kein Problem und ansonsten kochst du dir zwischendurch selber etwas. Dann solltest du darauf achten, dass deine Unterkunft eine Küche hat. LG Simone

  26. Liebe Simone
    Eigentlich wollte ich dich damit gar nicht belästigen, aber da ich dann doch nicht ganz so fündig wurde bei meiner Suche erhoffe ich mir vielleicht von dir ein paar hilfreiche Tipps.. es geht ziemlich genau auch um die Frage die oben schon jemand gestellt hat, Thema Geld/Geldwechsel.

    Du hast mal geschrieben es gäbe auch Wechselstuben. Aber gibt es die auch auf Praslin und La Digue und kann ich dort dann auch Euro wechseln? Wir haben jetzt schon mehrmals gehört, dass sich einige Gastgeber die Bezahlung bar in Euro wünschen.. und ich bin nicht so scharf darauf den ganzen Urlaub über mit Unmengen von Euros auf den beiden Inseln rumzureisen bzw. das auf mir zu tragen..
    Ausserdem frage ich mich auch ob das nicht Probleme gibt wenn ich mit so vielen Euros einreise..
    Und sind generell Euros wohl beliebter als die Seychellen Rupien?

    Hast du da vielleicht irgendwelche Tipps?

    Danke und liebe Grüsse
    Iris

    1. Hi Iris,
      ja, die gibt es auf allen drei Hauptinseln. Da kannst du auch Euro wechseln. Sonst würde ich dir empfehlen, die Seychellen-Rupie einfach am Automaten abzuholen und damit zu zahlen. Da gibt es überall Bankautomaten. Nicht immer bist du mit Euro gut bedient, weil die manchmal ihren eigenen Umrechnungskurs machen, der auch mal schlechter sein kann. Bzgl. Gastgeber hab ich das schon öfter gehört, dass die das in Bar vor Ort haben wollen. Da bleibt euch dann nichts anderes übrig. LG Simone

  27. Hallo Simone!
    Deine Berichte sind so schön geschrieben! Lieben Dank für die vielen Tipps!
    Vielleicht hast du noch einen Tipp für uns?! Wo können wir günstig ein kleines Auto mieten?
    Viele Grüße aus Hamburg!

  28. Hallo Simone!
    Kompliment und vielen Dank für deine tollen Berichte über die Sechellen.
    Wir hatten schon gebucht (nur ÜF) und werden morgen fliegen :-)
    Mit deinen Tipps werden wir sicher gut durchkommen und uns versorgen können.
    Auf LaDigue wird geradelt. Nun also nur noch Fragen zu Mietwagen: wo gibt es die auf Praslin und Mahe und was ist zu beachten?
    Herbstliche Grüße aus Schwaben

  29. Wirklich interessante Berichte. Danke dafür. Wir fliegen im April das erste Mal auf die Seychellen, und bleiben allerdings auf der Insel Mahe. Da unser Rückflug doch sehr früh abgeht, und ich nicht noch eine Vor Übernachtung machen will.

    Gebucht haben wir auch eine Tagestour auf Mahe, und meine Frau möchte unbedingt einen Besuch In Victoria, sowie die Riesenschildkröten sehen. Außerdem möchte sie einen “Parero” haben, was ja wohl so eine Art Tuch ist?

    Wie sieht es mit Mücken aus? Da ich, im Gegensatz zu meiner Frau, Mücken regelrecht anziehe?

    Ansonsten einen schönen Tag aus Berlin

    1. Hi Heino,
      ich würde an deiner Stelle Mückenspray mitbringen und eine lange, dünne Hose für abends. Mückenspray gibt es aber sonst auch vor Ort. Liebe Grüße, Simone

  30. Hi Simone,
    Toller Blog und so absolut treffend.
    Ich war 2010 für 2 Wochen Inselhopping (Praslin – La Digue – Mahe) auf den Seychellen und wie für die meisten auch dachte ich davor ich würde nie auf meine absolute Trauminseln kommen weils ja so teuer ist. Aber dann hab ich festgestellt dass dem gar nicht so ist und schwups war ich dort.
    Ich war damals im Reisebüro und hab mir meine Reise selbst zusammengestellt. Meine Unterkünfte mussten halt nur ein Bett haben weil wie du schon sagst wer braucht bei diesen Inseln ne Luxusherberge. Ich war damals auf Praslin in Indian Ocean Lodge, auf La Digue in Calou Guest House bei Klaus und auf Mahe in Berjaya Beau Vallon Bay. Ich war mit allen Unterkünften total zufrieden. Auf Praslin gabs halt das das Manko dass ich zur falschen Jahreszeit da war wegen dem Seegras am Hotelstrand, aber mir hats nicht so viel ausgemacht und bei Calou Guest House konnte ich nicht mit Kreditkarte bezahlen und im allgemeinen die gut gemeinte Art das Bett jeden Morgen mit Blümchen zu verschönern – die kleinen Krabbeltierchen sind etwas lästig aber ohne weiteres zu entfernen.
    Ich werd dieses Jahr wieder hinfliegen weils dort einfach atemberaubend ist. Die Natur, die herrlichen Strände, einfach alles. Allerdings werd ich für mich ein paar Änderungen zum ersten Mal vornehmen. Wenn geht nicht alleine dorthin fliegen (hat jemand Lust mit mir in Urlaub zu gehen), nur mit T-Shirt ins Wasser und immer eincremen (hab mir beim letzten Mal gleich am ersten Tag Extremsonnenbrand geleistet mit 5-tägigen Sonnenverbot) und ich werd diesesmal das Jobangebot einer Reiseleiterin annehmen wenn ich sie nochmals treffe…heultz

    Vielleicht sieht man sich
    lg Martin

    1. Hallo Martin,
      danke für dein langes Feedback. Über Kommentare wie diesen freue ich mich immer besonders, weil sie mir auch einen tieferen Einblick geben. Bei den Unterkünften stimme ich dir zu. Ich bin da auch recht einfach gestrickt, übernachte aber auch mal gerne in Resorts, auch wenn das ein ganz anderes Urlaub machen” ist als in einem Gästehaus. Ich mag sonst die Nähe zu den Einheimischen in einer Unterkunft immer sehr. Liebe Grüße, Simone

  31. Hallo Simone,
    sehr schöne und ausführliche Artikel für die Seychellen. Ich möchte mit meiner Tochter Ende Juni Anfang Juli Inselhopping machen. Um meine Reisekosten besser einplanen zu können würde mich interessieren wie viel Geld (deine Preisangaben sind ja von 2015) man für Essen , Trinken (Wasser, Säfte) Eis essen pro Tag/Person so einplanen sollte?
    Findet man die Take Aways auf allen Inseln und/oder muß man sie suchen?
    In Asien konnte ich immer fast an jeder Straßenecke einheimisches und leckeres Essen finden (Garküchen) bzw. wie sehr bin ich von Restaurants auf den Seychellen (ist wahrscheinlich mal ok, aber sonst für mich zu teuer) abhängig?
    Schon mal vielen Dank für deine Antworten!
    Liebe Grüße Frank

    1. Hi Frank,
      ich habe mal eine Umfrage auf Instagram gestartet und der Durchschnitt lag bei 20-40€ pro Tag. An meiner Kostenaufstellung hat sich nichts geändert, da ich sie aktualisiert habe. Die Seychellen sind generell eher exklusiver und die Restaurants auch eher teuer. Du kannst aber günstig in Takeaways essen (3-5 Euro). LG Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*