Inselparadiese, Seychellen
Kommentare 12

So schön ist Silhouette Island

Anse La Passe, Silhouette Island, Seychellen

Die Frage, welche Insel der Seychellen bei mir als nächstes dran ist, wird langsam immer schwieriger zu beantworten. Nicht, weil ich schon alle gesehen habe (das wäre bei 115 Inseln auch sehr schwer), sondern weil die übrigen immer schwerer zu erreichen sind, weil sie beispielsweise in Privatbesitz sind oder nur ein einziges Luxusresort beherbergen.

Eine Insel hat es mir aber schon länger angetan und zwar seitdem ich am Beau Vallon auf Mahé bei Sonnenuntergang in der Ferne jedes Mal von ihrer Silhouette träumen durfte. Dann war mir klar, diese Insel muss ich ganz bald sehen. Im November war es endlich soweit. Bei dieser Insel ist der Name Programm, denn ist:

Silhouette Island

 

Silhouette Island, Seychelles

Bei Sonnenuntergang sieht man vom Beau Vallon auf Mahé aus nur die schwarze Silhouette in der Ferne.

Das bergige Eiland liegt 20 km vor der Nordwestküste Mahés und ist bis zu 751 m hoch. Mit einer Größe von 5,7 x 4,3 km ist sie die drittgrößte Insel der Seychellen und damit größer als La Digue. Kaum vorzustellen, dass es auf Silhouette nur zwei Unterkünfte gibt. Sie ist besonders beliebt bei Naturliebhabern und Wanderfans, die sich auf den zu 93% geschützten Gebieten auf vielen Wanderwegen austoben können. Silhouette ist eine der wenigen Inseln, die so gut wie unberührt ist. Das liegt vor allem auch an ihren steilen Felswände und der schwer zu erreichenden Küste, was eine Besiedlung nahezu unmöglich macht. Lediglich die Wanderwege durchziehen das Inselinnere. Gerade einmal knapp 50 Einwohner sind heute geblieben – abgesehen von den Mitarbeitern der Unterkünfte natürlich. Einst wurde auf der Insel sehr erfolgreich eine Kokosnuss- und Vanilleplantage betrieben, die jedoch vor einigen Jahren außer Betrieb gesetzt wurde. Die Palmen wuchern nun trotzdem weiter und verleihen der Insel ihre wilde Seite.

Anse La Passe

Der längste Strand auf Silhouette, die Anse La Passe, ist für mich gefühlt auch der längste Strand der Seychellen. 1.5 km führt er vom Hafen zum Ende des Hilton Resorts. Es ist ein Traumstrand wie er im Buche steht: Strahlend weißer Sandstrand, türkisfarbenes Meer und kaum eine Seele weit und breit. Der Strand ist durch ein Riff geschützt und eignet sich das ganze Jahr zum Baden  – für groß & klein.

Wer etwa 30 Minuten bis zum Ende des Strandes läuft, der findet dort die für die Seychellen typischen wunderschöne Granitfelsen. Hier ist aber noch nicht Ende, denn es folgen noch ein paar weitere kleinere Strände, die man ebenfalls unbedingt besuchen sollte.

Anse La Passe, Silhouette Island, Seychellen

Anse La Passe Silhouette Island Seychellen

Die wunderschöne Anse La Passe zieht sich entlang der Ostküste von Silhouette.

Der Anse Mondon Trail

Auf Silhouette gibt es verschiedene Wanderwege, die teilweise nur mit einem Guide zu schaffen sind. Den Anse Mondon Trail schafft man jedoch sehr gut alleine. Die Wanderung startet in der Baie Cipailles. Das ein Strand hinter der Anse La Passe. Der Weg startet dort direkt am Strand und führt auf gut 3 km durch den dichten Dschungel, teilweise recht steil bergauf und berggab. Ein gewisses Maß an Fitness, genug Trinkwasser (mindestens 3 Liter) und geschlossene Schuhe sind vorausgesetzt. Nach etwa 1.5 bis 2 Stunden erreicht man dann die kleine Bucht Anse Mondon. Der Weg führt über die gleiche Strecke zurück und für die Wanderung benötigt man insgesamt etwa 4 Stunden (Aufenthalt in der Bucht nicht mit eingerechnet).

Anse Mondon Trail, Silhouette, Seychellen

img_4706

Anse Mondon, Silhouette, Seychellen

Für die 3 km zur Anse Mondon benötigt man etwa 1.5 bis 2 Stunden.

Der wilde Norden – Anse Cimetière, Anse Lascars und Anse Patates

Wer am Hafen der Straße links weiter Richtung Süden folgt, der passiert irgendwann die La Belle Tortue Lodge. Der Weg macht einen Rechtsknick und führt zu drei wilden Stränden Anse Cimetière, Anse Lascars und Anse Patates. Sie sind relativ leicht erreichbar und erfordert fast keine Anstrengung. Ein Besuch lohnt sich, vor allem zur Anse Cimetière, da man von dort oben von den Felsen aus einen tollen Blick auf Mahé hat.

Anse Lascars Silhouette

Anse Lascars

Anse Patates

Anse Patates

Silhouette Island Seychellen

Die Geschichte der Familie Dauban

Wer nach Silhouette reist, der kommt an der Familie Dauban nicht vorbei. 100 Jahre lang war die aus Frankreich stammende Familie in Besitz dieser Insel (1860 bis 1960), auf der sie sehr erfolgreich eine der größten Kokosnuss- und Vanilleplantage der Seychellen betrieben. Heute erinnert nur noch die üppige Familiengruft an diese Zeit – und der Mount Dauban, der nach ihr benannt wurde.

In ihrem alten Wohnhaus direkt am Hafen befindet sich heute ein Restaurant des Hilton Hotels, das Grand Kaz. Dort wird kreolische Küche serviert, die unserer Meinung nach sehr optimierungswürdig ist, was vielleicht auch an unserem verwöhnten kreolischen Gaumen liegt. Oben auf der zweiten Etage findet man das Museum des Hauses, das über die Geschichte der Familie informiert und viele originale Einrichtungsstücke zeigt, wie ein altes Bett aus Takamakaholz oder Kommoden. Angeblich soll auch ein Geist der Familie in diesem Haus sein Unwesen treiben. Immer wieder hört man von Türen, die sich selbst öffnen und schließen. Die Geschichten kann man dort ebenfalls nachlesen.

Familie Dauban, Silhouette Seychellen

Die Gruft der Familie Dauban auf Silhouette

Familie Dauban, Silhouette Seychellen

Übernachten auf Silhouette Island

Auf Silhouette gibt es zwei Unterkünfte. Das Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa und die La Belle Tortue Lodge. Wir durften beide für ein paar Tage testen.

La Belle Tortue

Diese kleine, gemütliche Lodge liegt direkt am Meer und unmittelbar am Hafen. Die beiden recht neuen, jungen und sehr netten Manager sind aus Frankreich und haben die Lodge vor ein paar Monaten übernommen. Die Appartements sind liebevoll im Seychellen-Stil mit viel Holz eingerichtet. Die Unterkunft ist wesentlich kleiner und entspannter als das Hilton Hotel. Das Essen war wirklich ausgesprochen gut. Es gab zwar keine kreolische Küche, aber dafür wurden die besten internationalen Gerichte serviert, die ich jemals auf den Seychellen gegessen habe. Was vielleicht auch daran liegt, dass der Manager auch Besitzer eines sehr erfolgreichen Sterne-Restaurants in Paris ist. Das Essen findet sehr gemütlich im kleinen Kreis im Wohnzimmer statt – mit Meerblick natürlich. Hier kann man sich einfach nur wohlfühlen.

La Belle Tortue Silhouette Seychellen

La Belle Tortue Silhouette Seychellen

La Belle Tortue Silhouette Seychellen

La Belle Tortue Silhouette Seychellen

Diese Aussicht hatten wir von unserem Balkon aus mit Blick auf North Island.

Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa

Das Hilton ist die zweite Unterkunft auf Silhouette. Die 111 Bungalows dieser Luxusunterkunft befinden sich entlang der traumhaft weißen Anse La Passe, teilweise mit Meerblick oder zum Berghang gerichtet.

Uns hat es hier an nichts gefehlt. Was vielleicht auch an unserem Glückstag lag, denn bei Ankunft kam die Managerin zu uns und sagte: „Ich habe eine Überraschung für euch. Ihr seid in der Presidential Villa!“. Wir konnten das gar nicht glauben. Diese Villa gibt es nur einmal und sie ist in jedem Hotel das teuerste, was man sich dort leisten kann. Wir hatten nicht nur zwei komplette Häuser für uns ganz alleine, sondern auch einen riesigen Privatpool mit Strandzugang, ein Badezimmer mit Whirl-Pool und einen eigenen Partyraum. So ein Erlebnis hat man wohl nur einmal im Leben. Dieses Upgrade hat uns dann aber schließlich daran gehindert weitere Wanderwege auf Silhouette zu bewandern, da wir einfach nur noch diese Unterkunft und unseren traumhaften Pool genießen wollten.

Silhouette Seychellen, Hilton Labriz Resort & Spa

Das Hilton Labriz Seychelles Resort & Spa von oben

Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa, Silhouette, Seychellen

Der Privatpool der Presidential Villa

Presidential Vila, Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa, Silhouette, SeychellenPresidential Vila, Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa, Silhouette, Seychellen
Hilton Seychelles Labriz Resort & Spa, Silhouette, Seychellen

Hilton Labriz Seychelles Resort & Spa, Silhouette

Der Gemeinschaftspool des Hilton Resorts

Weitere Infos über Silhouette Island

  • Wie lange auf der Insel bleiben? Auf Silhouette solltest du mindestens drei Nächte bleiben, da es ansonsten meiner Meinung nach nicht lohnt. Der Durchschnitt liegt laut Managerin bei sechs Nächten und die Reise wird dann meistens nur noch mit Mahé verbunden.
  • Ist ein Tagesausflug nach Silhouette möglich? Wer eine der beiden Unterkünfte bucht, der bucht auch gleichzeitig den Bootstransfer mit. Das Boot gehört dem Hilton Hotel. Wer einen Tagesausflug plant, also morgens hinfahren und abends zurück fahren möchte, der sollte vorher das Hotel kontaktieren, nachfragen und die Fähre buchen. Laut Hotel Managerin ist das möglich, allerdings eher selten, da die Gäste den Besuch mit einem Aufenthalt verbinden.
  • Kosten für die Fähre: Der Preis für die Fähre (Hin- und Rückfahrt) liegt bei 99 Euro pro Person. Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren erhalten 50% Rabatt. Für Kinder unter 6 Jahre ist die Fahrt kostenlos. Bei Buchung einer Unterkunft wird die Fähre direkt mit gebucht.
  • Anreise: Für die 20 km lange Strecke von Mahé aus benötigt die Fähre etwa 35 Minuten (je nach Wetterlage). Die Boote fahren von Bel Ombre aus drei Mal am Tag. Auch ein Transfer mit dem Helikopter ist möglich.
  • Tauchen: Viele kommen zum Tauchen nach Silhouette. Auf der Insel befindet sich eine sehr gute 5 Sterne Padi Tauchschule.

 

Hinweis: Wir wurden zu dem Aufenthalt auf die wunderschöne Insel Silhouette eingeladen. Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Kategorie: Inselparadiese, Seychellen

von

Hi! Ich bin Simone, Onlinerin von Herzen, Weltentdeckerin mit Dauerfernweh – und einem Faible für exotische Reiseziele. Ich liebe das Meer, Inselparadiese & Abenteuer. Wenn ich nicht gerade auf den Seychellen mit einer Kokosnuss am Strand liege, Riesenschildkröten knutsche oder im Meer plansche, dann bin ich woanders auf dieser wundervollen Welt unterwegs. Meine Schwester sagt immer: „Chill' doch mal“, aber dafür ist das Leben doch viel zu kurz, oder? Mehr über mich

12 Kommentare

  1. Hallo Simone,

    das sieht ja einfach traumhaft aus. Ich finde es immer besonders toll, wenn man neben schönen Ständen auch ein bisschen wandern kann. Leider liegt Silhouette Island momentan noch außerhalb meines Budgets. Zum Wegträumen reichen ja erstmal auch deine Bilder. Hier in Kolumbien gibt es den Nationalpark namens Tayrona, der ganz ähnliche Felsformationen hat, wie ich sie von Seychellenbildern kannte.

    Liebe Grüße aus dem felsigen Kolumbien
    Marie

  2. Lisa V sagt

    Hallo Simone,
    voll cooler Reiseblog. Wir fliegen diesen Freitag 20.01.2017 auf die Insel Silhouette und freuen uns schon sehr. Bin nur etwas beunruhigt, da der Wetterbericht ja nicht so toll ist.
    Kannst du mir aktuelle Wetterberichtinfos geben?
    Vielen Dank, lg Lisa

  3. Lisa VR sagt

    Hallo Simone,
    weißt du wie das Wetter momentan auf Silhouette? Regnet es wirklich die ganze Zeit wie laut Wetterbericht.
    Danke für deine Infos, LG Lisa

    • Hi Lisa,
      das weiß ich momentan leider nicht. Den Wetterberichten kann man hier aber generell nicht immer trauen. Momentan ist hier aber vermehrt Regen, das ist ganz normal in Dezember und Januar.
      LG,
      Simone

  4. Heidi W. sagt

    Vielen Dank für die Infos. Wir planen gerade unsere Honeymoon-Reise und überlegen auf Silhouette einen Stopp zu machen. Wie ist es dort mit Verpflegung außerhalb vom Hotel?
    LG Heidi

  5. Kai Stoss sagt

    Hallo Simone,

    eine Frage, kann/darf man auf Silhouette auch Fliegenfischen wenn man dort eine Unterkunft bucht?

    • Hi Kai,
      die Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Ich weiß nicht, ob Fischen dort erlaubt ist, da es eine Privatinsel ist.

      LG,
      Simone

  6. hajo g sagt

    Hallo Simone, kann man im Meer vor dem Hilton gut schnorcheln (gefährliche Strömungen, viele Fische, Haialarm..)?
    vG Hajo

  7. Diana sagt

    Hallo Simone,

    wir planen einen Aufenthalt im La Belle Tortue. Vielen Dank für deinen schönen Bericht und die tollen Fotos. Wie ist es denn preislich mit den Getränken im La Belle Tortue? Ich kann dazu einfach nichts finden. Kann man dort auch Mittagessen?

    LG
    Diana

    • Hi Diana,

      ich weiß gerade gar nicht genau, aber ich glaube da gibt es nur Halbpension, also wir haben da immer nur zu Abend gegessen. Die Getränkepreise sind so wie sonst auch auf den Seychellen, etwas teurer.

      LG,
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.