La Digue, Seychellen
Kommentare 9

Sunset beauty – die Anse Source d’Argent auf La Digue

Seychellen, Seychelles, La Digue

Manchmal findest Du auf Reisen Orte, die Dich in den Bann ziehen und nie wieder loslassen. Orte, an denen Du einfach bleiben möchtest – am liebsten für immer. Orte, die Dich alles drumherum vergessen lassen. So war es mit den Seychellen, La Digue und mir. Es war Liebe auf den ersten Blick und sie wird für immer bleiben. Eine Liebe, die so stark ist, dass sie mich kaum gehen lässt und eine Anziehungskraft hat, gegen die ich fast nicht ankomme und die kaum zu beschreiben ist. Es ist  ja, es ist magisch.

I love you, La Digue.

La Digue Seychelles, Seychellen

Wir fahren mit dem Fahrrad auf der einzigen befestigten Straße in Richtung Süden. Richtung Süden, das hört sich weit weg an, ist es aber nicht. Es sind nur zwei Kilometer. Wenige Kilometer, die uns die Zeit vergessen lassen. So wie immer auf La Digue. Hier, wo die Zeit stillzustehen scheint. Wir reden und lachen. Spüren die starke Äquatorsonne auf der Haut und riechen das Salzwasser. Die Seychellois sind glückliche und sehr offene Menschen. Jeder grüßt Dich und lacht. Du lachst zurück. Automatisch. Sie möchten nicht nur grüßen, sondern auch wissen wie es Dir geht.  Nach dem „Hello“ folgt auch immer ein „How are you?“ und „What do you do today?“. Und, wenn Zeit auch gerne mal ein längeres Gespräch.

Wir fahren weiter   vorbei an riesigen Kokospalmen, der einzigen Kirche auf La Digue und dem einzigen Krankenhaus.  An der Abzweigung geht es in den LÙnion Estate. Der Park, der zum Traumstrand Anse Source D’Argent führt. Unser Ziel für jetzt.


Seychellen, La Digue

Vanilleplantagen im Lùnion Estate

Kirche La Digue Seychellen

Die einzige Kirche auf La Digue

Wir fahren vorbei an Vanille-Plantagen und ich rieche den Duft der Kopramühle, mit der das Öl aus den Kokosnüssen gewonnen wird. Es ist Nachmittag als wir am Anse Source D’Argent ankommen und es sind nur noch wenige Menschen hier. Es ist perfekt. Ich liebe den Anse Source D’Argent  vor allem am Nachmittag  kurz vor Sonnenuntergang. Dann, wenn nur noch wenige Touristen am meistfotografierten Strand auf La Digue sind. Dann, wenn die untergehende Sonne schon nah am Horizont steht und die riesigen Granitfelsen in ein sattes Gold färbt. Dann, wenn das Korallenriff in der untergehenden Sonne glitzert. Dann, wenn sich die vielen bunten Fische und kleinen Haie fast bis ans Ufer trauen. Nicht jeder realisiert diese Momente. Auch die wenigen letzten Besucher gehen zum großen Teil packen ihre Sachen zusammen und das wenige Stunden vor dem wohl schönsten Moment am Anse Source D’Argent.

Anse Source D'Argent

Anse Source D'Argent

Seychellen_112014_Seychelles_La_Digue_3

Traumstrände der Seychellen
Anse Source D’Argent

Seychellen Anse Source D'Argent La Digue

Ich spüre den feinen Pudersand unter meinen Füßen. Es kribbelt. Ich lege meine Sachen in den Schatten unter eine Palme und renne ins Wasser. Es ist warm und es wimmelt nur so vor bunten Fischen. Ich liebe es. Ich liebe das Meer und ich kann einfach nicht genug bekommen.

La Digue Seychellen

Neugierige Fische am Anse Source D’Argent.

Anse Source D'Argent, La Digue, SeychellenDer Anse Source D’Argent bei Sonnenuntergang (Danke für das Bild lieber Torsten, © Seychellen Fotograf Torsten Dickmann)

Anse Source D'Argent Sunset Seychelles Seychellen La Digue

Unsere heutige Begleitung für den Sonnenuntergang

Anse Source D'Argent Sunset Seychelles Seychellen La Digue

Die Sonne nah am Horizont

 

Foto 09.11.14 15 08 10 (1)

Es ist kurz nach 18 Uhr als die Sonne am Horizont verschwindet. Es sind nur wenige Minuten, aber es ist einfach unbeschreiblich. Nach dem Sonnenuntergang wird es sehr schnell dunkel und wir machen uns langsam auf den Weg zurück…

Tagebuchauszug November 2014

Ein paar Tipps:

Die  Anse Source D’Argent zählt zu den bekanntesten und auch meist besuchten Stränden auf La Digue, ein absoluter Traumstrand eben. Nicht verwunderlich, denn er ist ein absoluter Traumstrand auf den Seychellen. Komm am besten ganz früh oder zum späten Nachmittag, dann sind die meisten Touristen verschwunden. Das hängt natürlich auch von der Jahreszeit ab. Zu erreichen ist er durch den oben genannten Park, für den auch Eintritt verlangt wird (ca. 6 Euro; gilt nicht für Einheimische). Es gibt noch eine andere, kostenlose Möglichkeit über den Heliport am Anfang der Straße. Wer sich nicht erwischen lässt und etwas sportlich ist, kann über den Zaun springen und am Strand entlang laufen. Aber pssssst…..

… und wo liegt Dein Traumstrand?

Kategorie: La Digue, Seychellen

von

Hi! Ich bin Simone, Onlinerin von Herzen, Weltentdeckerin mit Dauerfernweh – und einem Faible für exotische Reiseziele. Ich liebe das Meer, Inselparadiese & Abenteuer. Wenn ich nicht gerade auf den Seychellen mit einer Kokosnuss am Strand liege, Riesenschildkröten knutsche oder im Meer plansche, dann bin ich woanders auf dieser wundervollen Welt unterwegs. Meine Schwester sagt immer: „Chill‘ doch mal“, aber dafür ist das Leben doch viel zu kurz, oder?

Mehr über mich

9 Kommentare

  1. Mir geht es genauso wie Dir, Simone! Alle Seychelleninseln, die ich kenne, sind wunderschön – aber La Digue zieht mich nun seit 21 Jahren immer wieder ganz besonders magisch an. Morgen geht es endlich wieder los auf die Trauminsel! :-)

    • Dann haben wir was gemeinsam! :))
      Ich liebe La Digue wirklich von ganzem Herzen und freue mich schon, wenn ich bald wieder hin kann. Hoffentlich ganz bald, aber jetzt steht erst mal Neuseeland im Januar an. Darauf freue ich mich auch schon riesig.

      …Aber ich bin schon etwas neidisch! Genieß es, auch wenn du ‚etwas‘ arbeiten musst.
      Liebste Grüße!

  2. Ich war leider noch nie auf den Seychellen. Ist aber einer dieser magischen Orte die auf meiner Wunschliste ganz weit oben stehen.

    Das Gefühl des nicht mehr weg wollen kenne ich nur zu gut. So ging es mir oft auf den Philippinen. Orte wie Palawan oder Banaue ziehen dich in ihren Bann und scheinen einen nicht mehr los lassen zu wollen.

    Tolle Bilder und Eindrücke!!
    Liebe Grüße,
    Martin

    • Hi Martin,
      DANKE! Dann musst du unbedingt mal hin. :)
      Auf den Philippinen war ich leider noch nicht, aber hoffentlich auch bald mal.
      Liebe Grüße, Simone

  3. Melisa sagt

    Hallo Simone,

    ich klicke mich schon den halben Tag durch deine Seychellen-Beiträge und möchte dir für die vielen wertvollen Tipps danken! Wir planen Ende November 2 Wochen auf die Seychellen zu fliegen und du scheinst mich überzeugt zu haben, nicht nur auf Praslin, sondern auch auf La Digue eine Unterkunft zu mieten. Dazu meine Frage: Wie sieht es mit der Selbstversorgung aus? Funktioniert es gut mit EInkaufen etc oder ist das zu anstrengend für einen ‚erholsamen‘ Urlaub? Wir sind eher sportlich und essen dadurch auch viel und oft, machen uns eben Sorgen, dass wir zu viel Aufwand als Selbstversorger haben (nur auswärts essen ist für uns dann zu teuer). Was würdest du uns raten?

    Ich freu emich auf deine Antwort,

    alles Liebe,
    Melisa

  4. Judith sagt

    Hallo Simone,
    Ich fliege Anfang November und bleibe 5 Tage auf la Dique und freue mich sehr!
    Gibt es für alleinreisende Frauen Gefahren oder Schwierigkeiten, wenn man an einsamen Stränden ist?
    Vielen Dank für eine Antwort und liebe Grüße
    Judith

    • Hi Judith,
      also generell sollte man hier schon aufpassen, erst recht als alleinreisende Frau. Man hört hier öfter von Vergewaltigungen und Diebstählen, auch auf La Digue. Daher einfach immer etwas vorsichtiger sein, also z.B. Sachen nie unbeaufsichtigt am Strand lassen und auch nachts schauen, dass man in manchen Gegenden nicht unbedingt alleine spazieren geht. Ich denke, dass ist aber nicht nur ein Thema auf den Seychellen, sondern überall auf der Welt.

      Liebe Grüße,
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.