Alle Artikel in: Neuseeland

Neuseeland Roadtrip: Einen Monat waren wir mit dem Campervan unterwegs. Lest hier alle Reiseberichte, Reisetipps und vieles mehr.

Neuseeland Reisetipps

Neuseeland Reisetipps – 1 Monat, 1 Campervan, 4 Mädels, 4.800 km

Neuseeland war seit der sechsten Klasse mein großer Traum und ist nun eines der größten Highlights meiner Reisen. Ich kann die Schönheit dieser Insel(n) bisher kaum in Worte fassen. Eine Reise durch Neuseeland ist ein Erlebnis, das man nie wieder vergessen wird. Diese atemberaubende Landschaft und die täglichen „WOW“-Momente lassen mich nicht mehr los. Auch neun Monate später kann ich sagen, es ist ein Reiseziel, dass man nicht vergleichen kann. Nicht vergleichen möchte. Nicht vergleichen darf. Es ist einfach zu schön, um wahr zu sein und so werde ich ganz sicher irgendwann zurückkehren.

Neuseeland: Kaikoura Whale Watching – wir holen den Pott!

Das bisher schönste Meererlebnis hatte ich auf der Südinsel in Neuseeland, genauer gesagt, an der Küste von Kaikoura, dem Zentrum für Walbeobachtung. Von einem wahr gewordenen Biologie-Unterricht und einzigartigen Geschöpfen, die uns die Mutter Natur geschenkt hat, den Pottwalen. Als ich in das Gesicht einer unserer Mädels blickte, ahnte ich, das bleibt nicht lange drin. Sie war blass, kreidebleich und weißer als Schneewittchen. Sie umklammerte die Armstützen ihres Sitzes fest mit den Händen, sie litt und sie tat mir leid, dann rannte sie.  “Wer schnell Seekrank wird, setzt sich am besten nach hinten”, sagte uns der Kapitän, als wir uns mit unserem Katamaran auf dem Weg zum Kaikoura Whale Watching aufmachten. Wir saßen ganz vorne. Das Meer war zwar spiegelglatt, aber es war dennoch keine kluge Entscheidung. Die sanften Wellen kamen in großen Schüben und ließen uns ordentlich schaukeln. “Auf den Horizont schauen, auf den Horizont schauen”, wiederholte er, was sehr schwer viel, denn den Horizont sahen wir nur zwischen den Auf- und Ab-Bewegungen. Ich liebe Boot fahren, schon immer und für mich kann es nicht genug schaukeln. Auch hatte ich noch nie Probleme auf See und bereits viele Seekranke erlebt, aber …

Neuseeland: Tongariro Alpine Crossing – auf Wolkenhöhe durch Mittelerde

Die beste Tageswanderung in Neuseeland bietet alles was das Natur- und Wanderherz begehrt. Vulkanische Krater, smaragdgrüne Seen, Berggipfel und Panoramablicke auf Wolkenhöhe, alles rund um meine himmlisches Erlebnis im „Herr der Ringe“-Filmset erzähle ich euch jetzt. Es ist acht Uhr morgens, als wir – noch sehr verschlafen – auf den Parkplatz am Tongariro Nationalpark fuhren. In diesem Moment konnten wir uns noch nicht vorstellen, dass wir gleich acht Stunden und 19,4 km durch Vulkane wandern, schließlich sind wir gerade erst aus dem tiefen Schlaf im Campervan erwacht. Ein kleiner Bus brachte uns mit ein paar anderen zum Startplatz am Mangatepop Hut-Parkplatz in 1100 m Höhe. Wir bekamen von unserem Fahrer – einem wahrhaften Maori – eine kurze Einweisung und er sang uns noch ein Lied in maorischer Sprache vor. Das mache er immer, wenn er seine Mitfahrer auf die Wanderung schickt. Ich hatte zwar nicht die geringste Ahnung, was er da sang, aber es hörte sich schön an und er sagte uns, dass wir nun bei der Wanderung beschützt werden. Anschließend machte er noch ein Gruppenfoto von uns, falls wir vermisst werden und er …

neuseeland highlights

Neuseeland – 10 Highlights, die auch Du gesehen haben musst

Ganz egal, ob Norden, Süden, Osten oder Westen, in Neuseeland gibt es unglaublich viel zu entdecken. Spektakuläre Landschaften und all die wunderbaren Dinge, die man in der Natur sehen kann. Über 15 000 Kilometer schöne und vielseitige Küste und nicht zuletzt die Tierwelt mit Walen, Deflinen, Seelöwen & den Kiwis. Eine Reise durch Neuseeland ist definitiv ein Erlebnis, das man niemals vergessen wird. Meine Top 10 Neuseeland Highlights

Milford Sound, Südinsel, Neuseeland, Trip, Reisetipps, Natur

Beautiful Milford Sound

Von 1000 Meter hohen Felswänden, dutzenden Wasserfällen, Seelöwen, Delfinen und dem regenreichsten Gebiet der Erde. Der Milford Sound ist ein Fjord im Südwesten der Südinsel Neuseelands und wohl eine der Attraktionen, die definitiv auf der „Was mache ich in Neuseeland“-Liste stehen sollte. Der 15 Kilometer lange Fjord entstand durch Gletscherbewegungen der Eiszeiten und zählt zum Weltnaturerbe der UNESCO. Er erstreckt sich 15 Kilometer von der Tasmansee ins Landesinnere und wird von bis zu 1.200 Metern hohen Felswänden umgeben. Rudyard Kipling, Autor des Dschungelbuchs, bezeichnete den Milford Sound einst als das achte Weltwunder.

Tipps Neuseeland, Roadtrip, Rundreise, Route, Wetter, Uhrzeit, Nützliches, New Zealand,

18 Roadtrip-Tipps für Neuseeland

Mit dem Campervan die wundervollsten Plätze und Strände Neuseelands entdecken, sich frei fühlen, die Natur genießen, bleiben wo es gefällt und jeden Tag ein neues Abenteuer erleben? Es hört sich an wie ein Traum und genau das war mein erstes Abenteuer 2015. Mit dem Campervan ging es mit vier Mädels einen Monat quer durch Neuseeland. Unser Plan war es, an den wunderschönsten Orten und Stränden zu übernachten –  wild campen und so wenig wie möglich für Stellplätze zu bezahlen. Ein Monat Neuseeland? Das ist viel zu kurz. Genau das war die Antwort, die ich von vielen Bekannten vorher bekommen habe. Jetzt, am Ende der Reise, weiß ich was alle meinten. Es ist tatsächlich viel zu kurz, aber es reicht aus, um einen Eindruck von diesem wunderbaren Land zu bekommen.

Neuseeland, Tongrario Alpine Crossing, Track

Neuseeland, die Nordinsel (2) – zwischen Vulkanen, Traumstränden und Maorikultur

Kapitel 2 H allo Nordinsel. Sie bildet den Einwohnerschwerpunkt und wird durch die 35 km breite Cookstraße von der Südinsel getrennt. Auf ihr befinden sich die größte Stadt Auckland und die Hauptstadt Wellington. Im Inneren der Nordinsel befinden sich viele (aktive) Vulkane, natürliche Geysire, heiße Quellen, unberührte Strände, herrliche Küsten und vieles mehr. Die Maori Kultur ist in vielen Gegenden allgegenwärtig. Nach vier Tagen Northland und vier Mädels im 8-Sitzer (inklusive Übernachtung), tauschten wir diesen in Auckland endlich gegen den ersehnten Campervan. Unser erstes Ziel war die Halbinsel Coromandel Penisula. Coromandel Penisula Diese liegt unweit von Auckland auf einer dünn besiedelten Halbinsel in größtenteils subtropischen Regenwald und ist 85 km lang und 40 km breit. Wir steuerten als erstes den Ort Whitianga an, welcher in 350 km Entfernung lag. Nach einer längeren Fahrt auf dem Highway, wurden die Strecke immer schöner und atemberaubender – die Straßen schmaler, hügeliger und kurviger. Die Landschaft zeigte sich von der allerschönsten Seite und dennoch war sie hier anders. Links und rechts große Regenwälder. Die Farben so intensiv wie nach einem Spiel am Farbregler. Alles saftig …

Cape Reinga Northland Neuseeland

Neuseeland Rundreise (1) – Northland

Kapitel 1 Hallo Neuseeland. Ein Land voller Abenteuer. Bekannt für seine atemberaubende Landschaft, immergrünen Wälder, zerklüfteten Küsten, kilometerlangen Sandstrände und wunderschönen Gletscher. Die Tierwelt mit einer einzigartigen Vogelwelt, den Walen, Delfinen, Pinguinen, Robben – und nicht zu vergessen die Millionen von Schafe und Milchkühe. Die Vielfalt an Aktivitäten so grenzenlos, dass ich mir im Vorfeld kein Bild machen konnte. Meine Vorfreude war riesig. Es würde eine Rundreise quer durch Neuseeland werden. Vier Mädels, ein Campervan und knapp über einen Monat Zeit. Die Route haben wir im Vorfeld grob festgelegt. Wir starteten auf der Nordinsel und los ging es von der Hauptstadt Auckland in Richtung Norden. Auckland ist die größte Stadt des Neuseelands und eine der dünnsten besiedelten Großstädte der Welt, denn es leben dort nur 1,5 Millionen Menschen. Den Campervan hatten wir zwar zwei Monate im Voraus gebucht, aber er war zu Beginn unserer Rundreise nicht direkt verfügbar und so hatten wir für die ersten drei Tage einen 8-Sitzer, mit dem wir die komplette Nordspitze (Northland) abfuhren und in dem wir auch zu viert schliefen. Da wir …

WOLKENWEIT Neuseeland

Neuseeland. Ein Liebesbrief an die Kindheit.

Damals in der Schule hat mir meine Lehrerin oft von Neuseeland erzählt. Sie hat mir Mathe beigebracht und die Schönheit dieser Insel(n). Sie war während meiner Schulzeit jedes Jahr in Neuseeland. Jede Ferien. Und jedes Mal kam sie am ersten Schultag freudestrahlend in die Klasse zurück. Ich habe ihr angesehen, dass sie etwas Schönes erlebt haben muss. Sie sah glücklich aus. Sehr glücklich. „Waren Sie wieder in Neuseeland?“, fragte ich sie jedes Mal neugierig. „Ja“, sagte sie. „Wird das denn nicht langweilig, wenn sie so oft dahinfahren?„, fragte ich. „Neuseeland kann nicht langweilig werden.“, antwortete sie. Ab der 5. Klasse habe ich mich immer gefragt, was ist dieses Neuseeland? Wo liegt es? Und was ist so besonders, dass meine Mathelehrerin da so oft hinfährt? „Es liegt am anderen Ende der Welt“, sagte sie mir immer. „Am anderen Ende der Welt? Ist das weit weg?“, fragte ich. „Ja, das ist sehr weit weg“, antwortete sie. Neugierig habe ich zuhause in meinem Weltatlas und auf meiner Weltkugel nachgeschaut. Damals hatte ich gar keine Vorstellungen davon, wie weit …